30 Tage RückgaberechtKostenloser Versand & RückversandHilfe & Kontakt

Italian Style in Ihrem Zuhause

italian_chic_FFH1

Ecksofa MadisonCouchtisch Jim

 

Mit Italien verbindet man vieles: Urlaub, Essen, Strand und Sonne natürlich, aber auch ein legendäres Stilgefühl. Nicht zu unrecht ist italienisches Design eine echte Marke von Weltruf. Wir stellen vor, was den italienischen Look ausmacht.

 

Übrigens: In unserem großen Summer Sale finden Sie viele der vorgestellten Stücke mit Rabatten bis 40 %.

 

Natürlich gibt es nicht DEN einen Italian Style. Manche verstehen darunter einen reich ornamentierten, prunkvollen Look, der in den letzten Jahrhunderten populär war und sich durch viel Marmor und goldene Ornamente auszeichnet. Andere denken in Sachen italienisches Design eher an einen schnörkellos modernen Stil, der sich Mitte des letzten Jahrhunderts etablierte. Zahlreiche Möbelfirmen, Modemarken oder Designbewegungen wie das farbenfrohe Memphis-Design zeugen von dem italienischen Stilgefühl in vielen Facetten.

 

1. Luxus und Überschwang

Gemein ist den verschiedenen stilistischen Schulen ein gewisser Hang zum Luxus und großen, weitläufigen Räumen. Dass edler Marmor da eine große Rolle spielt, ist nicht verwunderlich, schließlich wird ja beispielsweise der bekannte Carrara-Marmor in der Toskana gewonnen. Und die Tradition, sich mit Marmor prunkvoll zu schmücken, geht bis zu den römischen Kaisern zurück.

 

italian_chic_FFH2

Sofa Hudson | Beistelltisch Jacob

2. Elegante Formen

Italienisches Sofa-Design, wie man es seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts rühmt, zeichnet sich durch schnörkellose, geradlinige Formen in eleganten Proportionen aus. Unser schlankes Sofa Madison etwa steht in direkter Tradition der 50er und 60er Jahre. Am anderen Ende des Formspektrums könnte sich auch das üppige Sofa Hudson durchaus in italienischen Heimen wiederfinden (mehr zur Kollektion Hudson hier). Entscheidend für den italienischen Look ist nicht nur das Sofa selbst, sondern auch die Art, wie es seinen Platz im Raum einnimmt. Ein weiteres Beispiel bei Fashion For Home sind die Stücke des italienischen Designers Giancarlo Vegni, wie etwa der oben abgebildete Couchtisch Jim.

 

3. Weite, helle Räume

Wie die italienische Landschaft ist auch die moderne italienische Einrichtung von Weite und Offenheit geprägt. Das hat mit dem oben angesprochenen Faible für Luxus zu tun, aber auch mit der Art zu leben. Tatsächlich sind viele italienische Häuser (moderne Luxusvillen ausgenommen) gar nicht einmal so groß. Doch die offene Bauweise, die die offene Wohnküche ins Zentrum des Lebens stellt, lässt sie großzügig und einladend erscheinen. Wichtig für die Einrichtung sind viele helle Farben und viel Licht. Damit diese Wirkung gut zur Geltung kommt, bedarf es heller Farben und eines konsequenten Minimalismus. Weniger ist mehr, lautet auch hier die Devise, was bedeutet, wenig Dekoration herumstehen zu lassen, um die vorhandenen Möbel und Elemente umso stärker zu betonen.

 

italian_chic_FFH3

Couchtisch | Beistelltisch Piet | Sessel Montola

4. Ornamentale Fliesen

Ein Designelement, das als “typisch Italian Style” wahrgenommen wird, sind bunte und gemusterte Fliesen, die meist deutlich auffälliger sind als die hierzulande bevorzugten. Dekorfliesen mit geometrischen Mustern zieren Bäder und Küchen und zeugen so von Kreativität, Gestaltungsfreude und Liebe zu Design. Optisch ausgeglichen wird das ja nach Stilpräferenz mit funktionalen, geradlinigen Badarmaturen, oder mit goldenen Statement Pieces ergänzt.

 

5. Farbe im Italian Style

Italien liebt es bunt. Man denke nur an die Hausfassaden in vielen Dörfern. Ein Terrakotta-Rot ist in vielen Gegenden der bestimmende Grundton – nicht nur außen, sondern auch innen. Auch im Inneren wird vor allem im ländlicheren italienischen Stil gerne mit Farbe gearbeitet, durch Möbelstoffe, Kissen, Decken, Accessoires und Wandfarben. Die Wirkung: lebendig, einladend und fröhlich. Wichtig ist jedoch, dass die Farbenpracht bewusst zusammengestellt und nicht wahllos durcheinandergewürfelt wird.

 

Auch viele italienische Designikonen seit den 50ern sind legendär für ihre Farbenfreude. Ein gewisses Maß an knalliger Farbe ist also durchaus Teil des Italian Chic, wobei es natürlich auch hier wieder eine große Bandbreite gibt, von Minimalismus in Weiß bis zur erdig rot gestrichenen Wand mit Pflanzen und goldenen Dekoakzenten gibt es vieles, was das italienische Lebensgefühl ausdrückt. Lassen Sie sich einfach einmal durch eine Bildersuche oder bei Pinterest inspirieren.

 

Viel Spaß mit dem Italian Style in Ihrem Zuhause!

> Hier finden Sie Möbel im modernen Stil.