30 Tage Rückgaberecht

Kostenloser Versand & Rückversand

Hilfe & Kontakt
Möbel & Designermöbel - Fashion For Home

Anmelden

Möbel
Lampen
Accessoires
Garten
Kollektionen
Marken
Showrooms
Sale
Inspiration

Interview: Zu Besuch bei Andreas Sohns

So imposant und vielseitig wie sich sein Lebenslauf liest, ist auch die Wohnung von Andreas Sohns eingerichtet: Eine Mischung aus Bachelor-Pad und einer gehörigen Portion Bohemien-Freigeist. Doch nicht nur die zahlreichen Plattencover an der Wand, Designermöbel im Retro-Chic und eine stilvolle Bar ziehen die Aufmerksamkeit auf sich.

Schaut man genauer hin entdeckt man auch das ein oder andere persönliche Detail, wie die getrockneten Blüten, die ihm seine Mutter schickt. Alles in allem ein stilsicheres Ambiente mit jeder Menge Charme.
Doch genug geguckt und gestaunt – los geht es mit dem Interview:

 

Glaubst du, dass es gutes oder schlechtes Design gibt? Wenn ja, was ist für dich gutes Design?

Für mich vereint gutes Design immer zwei Aspekte: Zum einen muss es funktional sein, also einen praktischen Nutzen erfüllen. Zum anderen muss es eine gewisse Ästhetik ausstrahlen. Mein Anspruch an gutes Design ist, dass es beide Forderungen erfüllt. Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich jedoch eher Abstriche bei der Funktionalität als bei der optischen Gestaltung machen.

 

Wer oder was inspiriert dich – wie findest du Inspiration?

Ich finde so ziemlich alles auf die eine oder andere Weise inspirierend. Besonders aber meine Reisen in fremde Länder und Kulturen und die Sichtweisen anderer Menschen beeindrucken mich zutiefst. Japaner in Tokyo haben beispielsweise mit ganz anderen Problemen zu kämpfen als wir. Hier führt der immer kleiner werdende Lebensraum dazu, dass einzelne Möbelstücke verschiedene Funktionen übernehmen müssen um die vorhandenen Platzprobleme zu lösen. So findet man überall ganz neue Design-Variationen. Mich fasziniert, wie viele unterschiedliche Lösungsansätze es zu einer einzelnen Design-Vorgabe geben kann!

 

 

Hast du Vorbilder im Design oder Idole?

Natürlich gibt es viele Designer, Künstler und Architekten, die großartige Arbeit geleistet haben – darunter auch viele meiner Freunde und Bekannten. Einige von ihnen haben unser Verständnis von Design nachhaltig geprägt. Diese Menschen beeindrucken mich schon. Besonders sprechen mich diejenigen an, die uns mit ihren visionären Arbeiten ganz und gar in ihren Bann ziehen.

 

Welche Tipps hast du für unsere Kunden, die sich neu einrichten wollen oder neue Möbel für ihr Zuhause suchen?

Grundsätzlich sollte man im Hinterkopf behalten, was „Raum“ eigentlich bedeutet und was er mit uns macht. Ein Raum entsteht durch physikalisch begrenzende Elemente: Wände, Decke, Boden. Die dadurch entstehende Raumstruktur erzeugt eine subjektive Wirkung: So kann ein Raum, besonders beim Betreten oder Verlassen, sowohl beengend als auch befreiend auf uns wirken. Auch die Farbwirkung sollte nicht vernachlässigt werden. Beim Einrichten sollte man sich daher genau überlegen, ob die Proportionen und die Farbe des Möbelstücks zum Raum passen. Die „Funktion“ des eigenen Zuhauses dreht sich meistens um das Thema „Wohlfühlen“. Ich bin ein Fan von ganzheitlichen Konzepten wenn es um die Inneneinrichtung geht: Jeder Raum sollte einem Grundkonzept folgen und den nötigen Platz zum Atmen lassen. Außerdem sollte man immer persönliche Details integrieren, zu denen man einen Bezug hat und die eine individuelle Geschichte erzählen.

 

Stehleuchte Aton
Stehleuchte Aton

 

Du bist sehr vielseitig interessiert und hast auch schon in vielen verschiedenen kreativen Bereichen gearbeitet. Was hat dich dazu bewegt, die Stehleuchte Aton zu entwerfen?

Aton ist das Ergebnis verschiedener Themen mit denen ich mich, unter anderem während meines Studiums, intensiv auseinander gesetzt habe. Besonders interessant war dabei, das Licht als Medium zu verstehen und den Einfluss zu erforschen, den es auf die menschliche Wahrnehmung hat. Als ich irgendwann mal keine passende Lampe für ein Einrichtungsprojekt fand, habe ich einfach selbst eine entworfen. Wichtig war mir vor allem eine klare Formsprache und dass sie in jeder Hinsicht ein neue, besondere Optik bietet. Auf diese Weise entstand Stehleuchte Aton.

 

Was hat dich dazu bewegt für Fashion For Home zu arbeiten? Welcher Teil des Fashion For Home-Konzepts hat dich besonders überzeugt?

Ich bin eigentlich immer auf der Suche nach interessanten und neuen Design-Konzepten und finde, dass wir sehr gut zusammenpassen. Fashion For Home ist für mich jung, dynamisch und innovativ. Ich sehe hier viele nützliche Synergien.

 

Andreas Sohns, wir bedanken uns herzlich für das interessante Interview!
 
 

Stehleuchte Aton ansehen »

 
 

10 €* Gutschein
Jetzt 10 € Gutschein sichern
Abonniere jetzt den Fashion For Home Newsletter und verpasse keine Angebote. Abmeldung jederzeit möglich.
*Newsletter-Gutschein: Mindestbestellwert 150 €.
  • Über uns
  • Showrooms
  • Presse
  • Jobs
  • Impressum
  • AGB
  • Datenschutz
  • Affiliate-Programm
  • Geschäftskunden
  • DHL icon
  • Rehnus Logistics icon
  • dpd icon
  • PayPal icon
  • VISA icon
  • Mastercard icon
  • Vorkasse icon
  • Rechnung icon
CO2-neutrale Webseiten-Programm

Alle Preise sind in Euro (€) inkl. gesetzlicher Umsatzsteuer und Versandkosten.