30 Tage RückgaberechtKostenloser Versand & RückversandHilfe & Kontakt

Interview: Zu Besuch bei 365° north

In jedem einzelnen Möbel des dänischen Designbüros 365° north spiegelt sich die Leidenschaft der Designer für gutes Möbeldesign wieder. Die fertigen Kreationen sind deutlich von ihrer skandinavischen Heimat beeinflusst, jedoch immer auch mit einem modernen Twist versehen.

Das Studio von 365° north liegt in Aarhus, Dänemark, und besteht aus 5 kreativen Köpfen. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf Lifestyle-basiertem Design, das von Möbeln, Leuchten und Mode bis hin zu Verpackungen für Nahrungsmittel reicht. Bei ihren Entwürfen lassen sich die Designer allerdings nicht nur von typisch skandinavischen Designmerkmalen beeinflussen, sondern greifen auch inspirative Ideen aus aller Welt auf – schließlich bedienen sie mit ihren Produkten einen internationalen Markt. Ein wichtiger Aspekt ihrer Arbeit ist daher die Trend-Forschung: Reisen, Dinge entdecken und sich vom Moment inspirieren lassen – das ist die Designphilosophie, der sie sich verschrieben haben. Was all ihre Entwürfe eint, ist jedoch die innovative Verbindung hochwertiger Materialen und funktionaler Aspekte, die in Form von puren, klaren Designobjekten zusammenkommen und zu einem stimmigen Ganzen werden.

 

 

 

Gibt es eurer Meinung nach gutes oder schlechtes Design? Wenn ja, was würdet ihr als gutes Design bezeichnen?

Ja, natürlich gibt es sowohl gutes als auch schlechtes Design – allerdings nicht nur aus einem ästhetischen Blickwinkel betrachtet. Das Wichtigste bei jedem Designentwurf ist die Funktionalität des Objekts, die sich sowohl im praktischen Nutzen widerspiegeln kann, als auch in der Optik. Die funktionalen Anforderungen an ein Designobjekt können je nach Zielgruppe stark variieren. So oder so muss „gutes“ Design seinen vorgesehenen Nutzen erfüllen.

 

Wer oder was inspiriert euch – wie findet ihr Inspiration?

Es ist gar nicht so leicht zu verallgemeinern, woher man seine Inspiration nimmt. Sehr oft sind es die kleinen Dingen, die inspirativ wirken, aber auch ein Fehler oder Mangel kann inspirierend wirken und zu einem Lösungsversuch verleiten. Am Ende kann also eigentlich alles inspirativ wirken: Haushaltsgeräte etwa, denen eine bestimmte Funktion fehlt, der quadratische Winkel eines Gebäudes oder eine Sinnestäuschung, deren Effekt wir dann auf ein Objekt übertragen.

 
 

Welche Tipps habt ihr unsere Kunden, die sich neu einrichten wollen oder neue Möbel für ihr Zuhause suchen?
Ganz einfach: Wähle immer mit dem Herzen und nur das, was dir gefällt. Und vor allem: Bring beim Kauf deine Persönlichkeit mit ein!

 

Was wäre ein absolutes No-Go für euch, wenn es um Einrichtung geht?
Für uns gibt es absolut keine No-Go‘s! Alles geht und wenn es passt, dann passt es einfach! Am Ende hängt alles von der Persönlichkeit und dem individuellen Geschmack des Einzelnen ab.

 

Rex Stühle
Armlehnenstuhl Rex

 

Stuhl Rex ist eines der beliebtesten Möbel, die ihr für Fashion For Home kreiert habt. Wie kam euch die Idee zur Form? Welche Inspiration liegt dem Design zugrunde?
Die Form des Stuhles Rex wurde vor allem von seinem Herstellungsprozess inspiriert: Mehrere raffiniert gebogene Oberflächen fügen sich hier zu einem ansprechenden, dreidimensionalen Objekt zusammen, das wie aus einem Guss wirkt.

 

Wie würdet ihr Stuhl Rex in ein Wohnambiente einbinden? Wie seht ihr das Design im Raum?
Rex ist ein Esszimmerstuhl – daher kommt er am besten im Esszimmer oder in einer Essgruppe im Wohnzimmer zur Geltung. Natürlich kann er aber überall eingesetzt werden – schließlich ist er äußerst komfortabel und macht sich daher ebenso gut als Lounge-Stuhl.

 

365° north, wir bedanken uns vielmals für das interessante Interview!

 

Hier geht es zur Designerprofil von 365 north »