• Kontakt
  • Merkzettel
  • Warenkorb ()
  • Bis zu 50% Preisvorteil
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kostenloser Versand ab 75 €

  • Qualität.
  • Sicher.
  • Geprüft.

Alle Vorteile im Überblick
Teppiche

Teppiche

Teppich-Ratgeber von Fashion For Home

Schon wenn wir morgens aufstehen, wärmen sie uns die Füße, tagsüber zieren sie das Wohnzimmer und wenn wir abends nach Hause kommen, begrüßen sie uns oft schon an der Eingangstür: Teppiche. Doch während einfarbige, durchgehende Teppichböden mittlerweile der Vergangenheit angehören, finden sich originelle Modelle immer häufiger in modernen Wohnzimmern.
Teppiche – kuschlige Wohlfühloasen für unsere Füße
Teppiche sind das Must-Have eines gemütlichen Zuhauses, da sie wie jedes Wohnzubehör einerseits Behaglichkeit ausstrahlen und andererseits dekorative Akzente setzen können. Je nach Wahl der Sorte kann er ganz dünn und leicht, dick und flauschig, handgeknüpft oder maschinengewoben sein und macht in einfach jedem Raum eine gute Figur. Beliebt ist der textile Bodenbelag aber vor allem deshalb, weil er schalldämmend wirkt und es unseren Füßen so richtig bequem, weich und warm macht.

Übrigens sorgen Teppichböden nicht nur aus diesem Grund für ein behagliches Raumklima, sondern binden durch den Flor auch den Staub aus der Luft und vermindern auf diese Weise ganz natürlich die Staubbelastung in Ihrer Wohnung. Die Raumluft ist so gleich viel gesünder, was besonders für Allergiker wichtig ist. Auf glatten Flächen kann sich der Staub nämlich nicht binden wie in einem Teppich, wodurch er nur so durch die Wohnung fegt und bei jeder Bewegung neu aufgewirbelt wird. Sie sollten allerdings auf regelmäßiges Teppichsaugen achten, damit der gebundene Staub entfernt wird. Allergiker saugen hierbei am besten nicht selbst und betreten den Raum erst nach 20 Minuten wieder, nachdem der aufgewirbelte Feinstaub wieder auf den Boden gesunken ist.

Nun ist ein positiver Effekt für unsere Gesundheit ja schön und gut – doch was muss man eigentlich alles beachten, wenn man sich auf die Suche nach einer neuen Auslegware macht? Die Auswahl ist schließlich riesig, es gibt runde und quadratische Teppiche, sogar nach Wunsch zuschneidbare; die Farben und Muster sind ganz variabel und auch das Material ist von Modell zu Modell verschieden. Hinzu kommt, dass nicht jeder Teppich auch für wirklich jeden Raum und Einsatzzweck geeignet ist. Um daher auch wirklich die passende Auslegware für jedes Zimmer zu finden, hilft es, sich unsere 7-Punkte-Checkliste durchzulesen, die Ihnen die wichtigsten Eckpunkte bewusst macht:

7-Punkte-Checkliste zum Teppichkauf

  • Waschbarkeit und Reinigung
  • Größe und Form
  • Farbe und Design
  • Teppichfaser
  • Material
  • Einsatzort
  • Beratung durch den Teppichhersteller
Teppichreinigung im Wohnzimmer ist besonders wichtig

1. Wie Sie Ihren Teppich reinigen

Der Teppich unterm Esstisch oder auch der kleine Läufer vor dem Couchtisch muss oft einiges aushalten. Landet ungewollt ein Saucen- oder Rotweinfleck darauf, will richtiges und schnelles Handeln gelernt sein. Ist der Fleck beispielsweise noch ganz frisch, empfiehlt sich ein sauberes und saugfähiges Tuch zum Abtupfen. Bei der intensiveren Teppichreinigung sollten Sie darauf achten, keine herkömmlichen Waschmittel oder zu viel Wasser zu verwenden, um unschöne Wellen zu vermeiden. Besser ist es, auf geprüfte Qualitätsprodukte zurückzugreifen, die beim Fachhändler erhältlich sind. So können Sie sicher sein, dass der Teppichschaum bzw. das Teppichshampoo Ihrem Designerstück nicht schadet statt es zu pflegen. Genauso macht man es schließlich auch mit der Designer Couch. Sind die Flecken besonders hartnäckig, kann man auch einfach einen hochwertigen Reiniger mieten, mit dem die Teppichbodenreinigung zum Kinderspiel wird. Um aber zu verhindern, dass der Teppich nach der Reinigung schnell wieder Schmutz anzieht und schneller verschmutzt als vorher, können Sie auch Teppichimprägnierer verwenden, die eine schmutzabweisende Oberfläche schaffen und das Staubsaugen erleichtern. Übrigens: Pflegehinweise sind oft auch an der Unterseite abgedruckt, sodass man immer nachschauen kann, welche Pflegemittel für dieses spezielle Modell empfohlen werden – so macht man garantiert nichts falsch.

2. Teppichgröße und Form ganz variabel

Nicht nur in puncto Reinigung kann man aus vielen Produkten wählen. Meist werden die Teppicharten in den unterschiedlichsten Formen und Größen angeboten, sodass man auf jeden Fall einen passenden Teppich für sein Zimmer findet. In Baumärkten kann man sich auf Wunsch sogar unterschiedliche Größen zuschneiden lassen und so sein ganzes Zimmer mit dem Bodenbelag auslegen. Ein Nachteil solcher Böden ist allerdings, dass man sie nicht so leicht auswechseln kann, wenn sie erst einmal dreckig und nicht mehr zu reinigen sind. Vorteilhaft ist es hier eher, auf die Qualitätsmerkmale von Designer Teppichen zu setzen und den Flauschangriff auf die Füße mit kleineren Modellen zu wagen. Eine Alternative dazu sind Teppichfliesen, die man auch einzeln auswechseln kann und sich zu wunderbaren Gesamtkunstwerken zusammenbauen lassen. Allerdings sind sie meist wesentlich teurer als komplette Modelle und auch das Teppich Verlegen ist durch die vielen Einzelteile wesentlich mühseliger.
Einfarbige Teppiche für das Wohnzimmer

3. Flippige oder neutrale Farben und Designs

Neben der Teppichmaße wollen auch Farbe und Muster richtig gewählt sein. In vielen Wohnzimmern ist die Auslegware meist einfarbig und in neutralen Farben gehalten, die sich kaum vom Rest der Einrichtung abgrenzen. Wie wäre es mal mit ein wenig frischen Teppichideen? Denn: Nicht nur der Teppich im Kinderzimmer kann Farbe vertragen – auch im Wohnzimmer geht der Teppich Trend mehr und mehr zu farbigen Modellen und durchaus etwas gewagteren Teppichmustern.
Ein wenig Farbe im sonst weißen Schlafzimmer oder im Wohnzimmer mit schwarzen Möbeln kann nämlich für etwas Frische sorgen und die moderne Einrichtung perfekt unterstreichen. Modisch sind beispielsweise Teppiche in Türkis oder Pink. Wer gern mal etwas mutiger sein möchte und ein einen großen Schwung Dynamik in seine Wohnung bringen möchte, kann es aber auch mal mit einem kräftigen Design und starken Farbkontrasten versuchen. Abstrakte Muster bieten sich hier ebenso an wie florale Muster oder witzige Abbildungen auf dem guten Stück. Der Design und Teppichexperte Fashion For Home hat übrigens viele verschiedene Muster zur Auswahl. Achten Sie einfach darauf, dass Ihr Teppich Ihren individuellen Wohnstil gut in Szene setzt und Sie werden noch lange zufrieden mit ihm sein.

4. Hochflor oder Kurzflor Teppich – oder ganz anders?

Nachdem Größe und Farbe geklärt sind, wenden wir uns der Art der Faser zu. Kurz- und Hochflorteppiche zählen wohl zu den Klassikern schlechthin. Kurzflor ist besonders leicht abzusaugen, während Langflor Teppiche richtig schön kuschlig weich und angenehm für die Füße sind, aber oft leistungsstärkere Staubsauger zur Reinigung benötigen. Doch diese beiden Sorten sind natürlich nicht alles, was der Teppichhandel zu bieten hat. Oft lohnt es sich, einmal zu schauen, was die Designer sich so ausgedacht haben. Meist haben sie originellere Ideen als das Angebot im Teppich Discount oder im Outlet vermuten ließe. Beim Einrichtungsprofi Fashion For Home gibt es beispielsweise auch eine Teppich Marke aus ganz ungewöhnlichen Fasern. Diese sind beim Modell Sethos aus flauschigen Dreiecken gefertigt, die den Teppich noch weicher machen und regelrecht zum Barfußlaufen einladen.

5. Naturfaser oder Polyester

Die Frage nach der Struktur zieht natürlich auch die Frage des Materials selbst nach sich. Soll es eher ein Naturfaser Teppich sein oder soll er eher aus Polyester bestehen? Sisalteppiche haben den Vorteil, dass sie extrem robust sind, wärmende Funktion ausüben sowie eine schmutzabweisende und antistatische Wirkung besitzen. Oft sind sie allerdings farblich sehr eingeschränkt und bringen häufig nur durch ihren Rand bunte Farben ins Spiel, da sie sonst eher in Naturtönen verfügbar sind. Polyesterfaser als Teppichmaterial hat hingegen den Vorteil, dass sie viel weicher ist und sich den Füßen viel besser anschmiegt als ein oft als kratzig empfundener Sisal Teppich. Zudem sind die Fasern beliebig färbbar, sodass man sie als Bodentextil in ganz verschiedenen Tönen und Mustern bekommt. Schließlich sind sie auch genauso pflegeleicht und strapazierfähig wie Naturfasern. Letztendlich ist es Geschmackssacke, ob man lieber die flauschige Variante bevorzugt oder eher einen Öko Teppich ins Zimmer holen möchte.

6. Der passende Teppich zum Einsatzort

Abgesehen von dem Material sollten Sie sich aber auch Gedanken über den Einsatzort Ihres Teppichs machen, denn nicht jede Sorte ist für wirklich jeden Einsatzort perfekt. Einerseits ist es etwa im Flur wichtig, dass der Teppich trittfest und leicht zu reinigen ist, da sich hier durch den Dreck von der Straße ungewollt schnell unschöne Laufstraßen bilden. Im Eingangsbereich empfiehlt es sich daher, zusätzlich einen Teppichvorleger vor die Tür zu legen, der den gröbsten Schmutz gleich am Eingang abfängt. Im Schlafzimmer hingegen ist es viel angenehmer, einen möglichst flauschigen Teppich vor seinem Bett zu haben. Während hier vorwiegend dezentere Muster genutzt werden sollten, um das Schlafzimmer nicht zu unruhig zu gestalten, kann im Wohnzimmer ruhig ein etwas flippigeres Design zum Einsatz kommen, wenn die Wohnzimmereinrichtung sonst eher dezent gehalten ist. So erhält man einen originellen Blickfang, der zudem verschiedene Ecken des Wohnzimmers zu verbinden weiß. Fürs Badezimmer sind hingegen kleinere Modelle besser, die leicht trocknen und zudem die Nässe nach dem Duschen schnell aufsaugen. Auf dem Balkon schließlich sollten nur wetterfeste Teppiche verwendet werden, die vom Regen keinen Schaden nehmen und sich auch nach dem Winter draußen noch angenehm anfühlen und gut aussehen.

7. Holen Sie sich Hilfe beim Einrichtungsexperten

Last but not least: Wer bei den vielen Möglichkeiten bei der Teppichwahl unsicher ist und nicht weiß, für welches Modell er sich entscheiden soll, kann und sollte sich kompetente Hilfe von Einrichtungsexperten holen. Fashion For Home steht daher mit seinem Beraterteam selbstverständlich an Ihrer Seite und beantwortet schnell und gern alle Ihre Fragen zu Teppichen und sonstigen Einrichtungsproblemen. Rufen Sie uns einfach an (siehe unter Kontakt) oder kontaktieren Sie uns per E Mail oder Chat – unsere freundlichen Berater nehmen sich Zeit für Sie und geben Ihnen gern persönlich Tipps und individuelle Ratschläge zu Ihrer Inneneinrichtung.

Die neuesten Kundenmeinungen

Teppich Nebenun Grau-Weiß 140x200 cm bewertet am 07.07.14 von eKomi-Kundenbewertung
Garantiert echt.

Teppich ist sehr schön und vor allem weich, allerdings gehen ihm ziemlich viele Fäden aus. Ich hoffe, dass sich das noch legen wird.

Teppich Siamun II 200x300 bewertet am 16.06.14 von eKomi-Kundenbewertung
Garantiert echt.

Sehr schöner Teppich, der alle unsere Erwartungen erfüllt hat. Top Qualität!

Teppich Nebenun Grau-Weiß 140x200 cm bewertet am 03.09.13 von

Sehr flauschig, fusselt nur anfangs, bin sehr zufrieden!